PPP German Open 2024 – SSV-Team mit neuen Eindrücken und toller Bilanz zurückgekehrt

  • German Open PPP

Das PPP Team des SSV Friedrichshain ist nach den German Open in Nordhorn, Niedersachsen, mit zahlreichen Erfahrungen und Eindrücken zurückgekehrt. Das Turnier, das bereits zum zweiten Mal am Gründungssitz von PingPongParkinson e.V. Deutschland stattfand, verzeichnete erneut einen Besucher- und Teilnehmerrekord. 270 Teilnehmer aus 16 Nationen traten in drei Klassen* an. Aus Berlin & Umland gingen 11 Spieler an den Start.

Andrea Hitzemann und Michael Busch vertraten dabei den SSV Friedrichshain. Leider mussten zwei weitere Teilnehmer kurzfristig absagen, sonst hätte der SSV das größte Berliner Teams gestellt. Aber auch so fiel die Bilanz sehr positiv aus.

Für Andrea war es das erste Turnier überhaupt und konnte gleich in Klasse 3 beeindruckende Leistungen zeigen. Im Einzel zog sie ungefährdet in die KO-Phase ein und hatte dann leider im 1/8-Finale bereits die spätere Gewinnerin zugelost bekommen. Im Damendoppel erreichte Sie das 1/4-Finale, ebenso wie im Mixed mit Michael. Beides musste sie bereits in Klasse 2 antreten.

„Bei so einem tollen Turnier habe ich noch nie mitgemacht! Vor allem hat mich die persönliche Atmosphäre, das Verständnis füreinander – trotz Gewinnen wollen beeindruckt. „

Durch die guten beiden Turniere (GO und Weltmeisterschaft 2023) im letzten Jahr musst Michael nun in Klasse 1 antreten. Die Ergebnisse sahen dann aber schlimmer aus als die Spiele tatsächlich waren. 1/8-Finale Trostrunde war Schluss. Neben Mixed war aber das Doppel in Klasse 1 sehr erfolgreich. 1/4-Final KO war in diesem Feld sehr beachtlich.

Neben den sportlichen Ergebnissen haben beide aber vor allem viele neue Eindrücke, neue und alte Freunde und vor allem den besonderen Spirit der familiären Atmosphäre mit nach Berlin nehmen können.

Starke Saison 2023/24 – Bilanz zum Abschluss der Rückrunde

Und wieder ist eine Saison vorüber – Zeit, Bilanz zu ziehen. Ganz besonders freuen wir uns über fünf Aufstiege!
Die 1. Damen startet 2024/25 nach vielen Jahren wieder in der Verbandsliga, die 1. Senioren löst nach spannenden Relegationsspielen den Startplatz in der Verbandsklasse, der höchsten Seniorenspielklasse, und die 2. Senioren steigt mit einem überragenden 1. Platz in die 2. Liga auf. Auch unsere Jugend-Teams erfreuten mit sehr starken Leistungen, die bei den A-Schülern und der 1. Jungen 19 mit dem Aufstieg belohnt werden. Die 1. Herren konnte nach einer weiteren von personellen Ausfällen geprägten Saison dieses Mal den Abstieg leider nicht verhindern.

Jugend

Emma-Sophie und Maja aus dem Mädchen 13-Team spielten beide eine starke Rückrunde und erreichten einen tollen dritten Platz (von insgesamt acht Mannschaften). Beide zeigten einen super-Teamgeist und viel Selbstvertrauen am Tisch. Unsere B-Schüler-Mannschaft landete am Ende der Rückrunde auf Platz 4 von 8 Teams bei nur einer Niederlage. Zum Aufstieg fehlten am Ende nur zwei Punkte (und ein paar mehr gewonnene Sätze). Insgesamt aber ein sehr gutes Ergebnis, weil es für viele im Team die erste Saison war. Die zur Rückrunde neu formierte A-Schüler-Mannschaft (welche in der Vorrunde noch B-Schüler spielten) stieg ungeschlagen mit einer Spielbilanz von 59:9 auf. Großartig! Unsere 2. Jungen 19 hatte es in ihrer ersten Saison nicht leicht und musste insb. zum Ende der Rückrunde ihre erfahrensten Spieler mehrfach an die personell geschwächte 1. Jungen 19 abgeben. Am Ende stand der Klassenerhalt und Platz 6 auf dem Tableau. Über einen weiteren Aufstieg durften wir uns bei der 1. Jungen 19 freuen. Nachdem es am Ende der Hinrunde eine Liga runter ging, wurde zur Rückrunde mit einer 11:1 Bilanz ungeschlagen direkt wieder der Aufstieg klargemacht. Eine tolle Leistung angesichts des Umstands, dass in jedem Spiel mit Ersatz gespielt werden musste.

Ein riesengroßes Dankeschön gebührt Christian G., Henry, Luca, Marion, Olli und Emils Papa Uwe, die unsere Jugendlichen bei ihren Spielen betreut und erfolgreich gecoacht haben. Und natürlich nicht zu vergessen Dirk und Jannis für euren Einsatz und eure Leidenschaft als Jugendtrainer. Das unsere Jugend sportlich so gut dasteht, ist euer Verdienst!

Damen

Sehr erfreuliches gibt es aus dem Damen-Bereich zu vermelden. Unsere 1. Damen machte als Tabellenzweite den Aufstieg in die Verbandsliga klar und gewann zudem noch den Berliner Pokal der Klasse B. Herzlichen Glückwunsch zu diesem Doppelerfolg!

Eine riesen Leistung von Kerstin, Marion, Ernesta, Peggy (16:0 Bilanz!) sowie Katharina K. und Laura H., die als Ersatz tatkräftig unterstützten.
Unsere 2. Damen erreichte mit Platz 4 in der Bezirksklasse ein zufriedenstellendes Ergebnis in ihrer ersten Saison nach Auflösen der Mannschaft (2021). Die Stabilität der Mannschaften durch starke und motivierte Neuzugänge und der gemeinsame Trainingseifer über beide Mannschaften hinweg ist besonders bemerkenswert. Entsprechend wurde auch der Aufstieg der 1. Damen gebührend zusammen gefeiert.

Herren

Was im letzten Jahr noch verhindert werden konnte, trat diese Saison denkbar knapp doch ein: Für die dauer-ersatzgeschwächte 1. Herren geht es nach zwei Jahren in der Bezirksliga runter in die Bezirksklasse. Am Ende entschieden nur ein knapp schlechteres Satzverhältnis von 2 Sätzen über Klassenerhalt oder Abstieg. In der Bezirksklasse werden sie dann unserer 2. Herren Gesellschaft leisten, die mit Platz 8 in der unteren Tabellenhälfte den Klassenerhalt sicherten. Die 3. Herren erreichte in der Kreisliga einen guten Platz 5, nachdem sie zum Abschluss der Vorrunde noch auf einem Abstiegsplatz überwinterten. Unserer 4. Herren ging leider in der Rückrunde etwas die Puste aus – die positive Punktebilanz aus der Vorrunde konnte nicht gehalten werden, der 4. Platz in der 1. Kreisklasse aber dennoch solide. Ebenfalls Platz 4 erreichte die 5. Herren in der 2. Kreisklasse, was nach dem bescheidenen Abschneiden in der Vorsaison durchaus als Achtungserfolg gesehen werden kann. Auch die 6. Herren landete am Ende auf Platz 4. Zum Aufstieg fehlten zwar ein paar Punkte, aber angesichts ihrer ersten Saison in der 3. Kreisklasse und dass diese Mannschaft als Einstieg der Jugend in den Erwachsenenspielbetrieb dient, ist dieser Platz ein achtbares Ergebnis. Und unsere 7. Herren, die im Vergleich zur Vorsaison mit einigen SpielerInnen neu besetzt wurde, belegte Platz 9 in ihrer Liga (4. Kreisklasse).

Senioren

Die 1. Senioren hatte sich zu Beginn der Saison mit 2 Spielern im oberen Paarkreuz verstärkt und klar den Aufstieg angepeilt. Trotz verletzter Nummer 2 wurde der 2. Tabellenplatz in der Rückrunde verteidigt und es ging in die Relegation. Das Ergebnis aus der 1. Runde ließ auf einen knappen und ausgewogenen Kampf hin: Sowohl unsere Senioren als auch BTTC Meteor besiegten den Steglitzer TTK mit 7:4. Erstaunlich deutlich dann der 7:2-Sieg unserer Mannschaft gegen Meteor – herzlichen Glückwunsch zum Aufstieg in die höchste Berliner Liga der Senioren!

Nach einem verpatzten Start in die Rückrunde mit zwei Niederlagen fand die in der Hinrunde ungeschlagene 2. Senioren zu alter Stärke zurück und gewann die restlichen fünf Spiele. Als Lohn der erfolgreichen Saison stand Platz 1 auf dem Tableau und damit der Aufstieg. Glückwunsch zu dieser tollen Leistung!

Halle geschlossen vom 30.03. bis 06.04.

Aufgrund der hohen Sachschäden durch Vandalismus hat sich die Zille-Schule entschieden, einen höheren Zaun um das Schulgelände zu ziehen. Gleichzeitig bekommen die Sportvereine einen eigenen Zugang zum Schulgelände, der sich ein paar Meter weiter vom alten Tor befinden wird.

Unsere bisherigen Schlüssel werden aber weiterhin funktionieren.

Die Baumaßnahmen erfordern, dass in der Zeit vom 30.03. bis einschließlich Samstag, den 06.04. der Eingang zur Wühlischstraße nicht benutzt wird. Daher bleibt die Halle geschlossen.

Neue Ordnung im Schrank

Der ein oder andere hat es bereits mitbekommen. Unser SSV-Materialschrank kommt mit neuer Struktur und Platzierung daher. Warum wurde der Schrank überarbeitet? Nun das liegt in erster Linie daran, dass sich über die Jahre sehr viel unnötiger Kram im Schrank angesammelt hat und er einfach durchgehend unordentlich war. Sportfreund Basti war das Chaos schon länger ein Dorn im Auge. Weshalb sich der Vorstand sehr über seine Initiative gefreut hat, den Schrank neu zu strukturieren. Vielen Dank, Basti! Das Ergebnis seht ihr in der Halle, aber folgend auch noch einmal in einem Dokument zusammengefasst. Was gehört wohin bzw. wo finde ich was.

Ein Wort noch zu den Lappen. Diese findet ihr rechtsseitig am Schrank auf Bügeln aufgehangen. Bitte seid so diszipliniert und hängt sie dort nach jedem Einsatz auch wieder auf. Darüber hinaus bitte ich euch die Lappen nicht von den Bügeln runterzureißen. Die Aufhängung ist aus Holz!. Weder der Bügel noch die eigenhändig angefertigte Aufhängung ist für eine derartige Falschnutzung ausgelegt. Daher die Bitte um Sorgfalt und Wertschätzung.

Da es auch ab und zu vor kommt, dass etwas in der Halle vergessen wird. Alle Mitglieder sind angehalten alle Fundstücke in der „Fundgrube – Lost and Founds“ zu deponieren. Jeder der etwas vermisst sollte zunächst einen Blick darein werfen. Da wir kein Lager für vergessene oder nicht mehr gewollte Gestände sind, wird diese Kiste regelmäßig geleert. Daher die Bitte entsprechend zeitnah nach seinen vermissten Gegenständen zu schauen.

Ich hoffe, wir werden alle viel Freude mit der neuen Struktur haben. Verbesserungsvorschläge, wenn etwas nicht ganz stimmig ist, sind gerne gesehen. Denkt bitte daran: Ordnung halten kann nur durch Disziplin erfolgen 😉 In diesem Sinne einen klasse Dienstag gewünscht.

Einladung zur Mitgliederversammlung am 01.03.2024

Liebe Mitglieder,

im Namen des Vorstands lade ich Euch herzlich zur Mitgliederversammlung (MV) am Freitag, den 01.03.2024 ein. Los geht es um 19 Uhr in unserer Halle in der Wühlischstraße. Ab 18:30 Uhr beginnt der Einlass.

Nachdem wir im letzten Jahr zu den Werten unseres Vereins und dem Umgang miteinander eine sehr angeregte Diskussion geführt haben, wird es dieses Jahr sicherlich ähnlich aktiv auf der MV zugehen. Denn der Vorstand wird eine Beitragserhöhung zur Abstimmung stellen.

Die aktuell geltenden Beitragssätze aus dem Jahr 2015 decken die aufgrund der allgemeinen Preissteigerungen und vermehrten Aktivitäten entstehenden Kosten nicht mehr ab. Das Trainingsangebot für Jugendliche und Erwachsene wurde zunehmend professionalisiert, was sich in höheren Honorarkosten niederschlägt. Die Materialkosten, zum Beispiel für Trainingsbälle, haben sich verdoppelt und nicht zuletzt sind auch die Kosten für Veranstaltungen wie die Jahresfeier oder auch unsere Sommerfeste unweit höher als noch vor einigen Jahren. Um die Qualität dieses Angebots zu halten, ohne in wenigen Jahren zahlungsunfähig zu sein,, ist eine Beitragserhöhung unvermeidlich für tragfähige Vereinsfinanzen in den Folgejahren. Daher schlagen wir eine stufenweise Erhöhung vor (siehe unten), die im 1. Jahr alle Beitragsgruppen auf den notwendigen Mindestbeitrag (zur Erhaltung der aktuellen Aktivitäten) anhebt und im 2. Jahr eine weitere Anhebung der Mitgliedsbeiträge für Schüler*innen vorsieht. Grund ist die wachsende Nachfrage nach qualitativ gutem Training und besserer Betreuung des Nachwuchses, die bereits jetzt den mit Abstand höchsten Ausgabeposten im Finanzplan darstellt. Details dazu wird euch Janosch in seinem Finanzbericht geben.

Hier zum Vergleich die aktuellen und die zur Abstimmung gestellten Beitragssätze.

Seit dem 01.01.2015 bis 31.12.2024 gelten folgende monatlichen Beitragssätze

  • Schüler*innen bis 18 Jahre: 7 €
  • Erwachsene: 9 €
  • Ermäßigter Beitrag für Studierende/ Azubis / Erwerbslose / Rentner*innen: 7 €
  • Passive Mitglieder (nicht am Trainings- oder Punktspielbetrieb teilnehmend): 1 €
  • einmalige Aufnahmegebühr 2,50€ für Schüler*innen; 5€ für Erwachsene und Ermäßigte

Ab dem 01.01.2025 sollen diese monatlichen Beitragssätze gelten

  • Schüler*innen bis 18 Jahre: 11 €
  • Erwachsene: 13 €
  • Ermäßigter Beitrag für Studierende / Azubis / Erwerbslose / Rentner*innen / Schüler*innen aus Bürgergeld empfangenden Haushalten: 10 €
  • Passive Mitglieder (nicht am Trainings- oder Punktspielbetrieb teilnehmend): 1 €
  • einmalige Aufnahmegebühr einheitlich 15€

Ab dem 01.01.2026 sollen bei erneutem Anstieg der Mitgliedsbeiträge für Schüler*innen diese monatlichen Beitragssätze gelten

  • Schüler*innen: 15 €
  • Erwachsene: 13 €
  • Ermäßigter Beitrag für
  • Studierende / Azubis / Erwerbslose / Rentner*innen / Schüler*innen aus Bürgergeld empfangenden Haushalten: 10 €
  • Passive Mitglieder (nicht am Trainings- oder Punktspielbetrieb teilnehmend): 1 €
  • einmalige Aufnahmegebühr einheitlich 15€

Ich möchte an dieser Stelle argumentativ noch nicht vorweggreifen, sondern dies in aller notwendigen Ausführlichkeit der MV überlassen. Wir freuen uns über zahlreiches Erscheinen. Laut Satzung sind Mitglieder ab 16 Jahren stimmberechtigt und das „Stimmrecht kann nur persönlich ausgeübt werden. […] Mitglieder, denen kein Stimmrecht zusteht, können an der Mitgliederversammlung als Gäste teilnehmen“. Wir laden daher explizit auch die Eltern unserer Nachwuchsspieler*innen ein, an der MV teilzunehmen und mit zu diskutieren.

Wer selbst einen Antrag einreichen möchte, kann diesen bis zum 23.02. an den Vorstand schicken.

Für das leibliche Wohl wird es wieder einen kleinen Imbiss und kalte Getränke geben.

Liebe Grüße
Robert

Gelebte Integration beim offenen Weihnachtsschleifchenturnier der PPP Spieler

Zur üblichen Zeit am Sonntag, pünktlich um zehn Uhr startet das Weihnachts-Schleifchen-Turnier der PingPongParkinson Truppe.

Die Einladung erfolgte als offenes Turnier an alle Vereinsmitglieder, aber auch an die Standortleiter anderer Stützpunkte und an tischtennisbegeisterte  Freunde.

Dieses seit Jahren beim SSV veranstaltete Doppelturnier eignet sich in besonderer Weise für alle Teilnehmenden. Unabhängig von Spielstärke, Alter, Geschlecht oder Handicap. 

Leider gab es kurzfristig,  aufgrund  der Krankheitswelle einige Absagen.

Nichtsdestotrotz konnte konnte an fünf Tischen gespielt werden. Vertreter der Stützpunkte aus  Lichtenberg (die sogar ihr Trainerpaar mitbrachten), Potsdam und Lichterfelde mischten sich mit Vereinsmitgliedern. Sogar zwei Spielern aus der Jugend fanden sich ein.

Die anfängliche Zurückhaltung ob der Regeln und unterschiedlichen Spielstärken war nach der ersten Runde schnell vergessen. Die y Runden wurden umso fröhlicher angegangen. Letztlich machte es den teilnehmenden so viel Spaß, dass auch noch zusätzliche Runden bis in den Nachmittag hinein gespielt wurden.

Mit Spaß aber auch Kampfgeist und vor allem viel Respekt und Achtung voreinander ging damit ein weiteres Beispiel für den Kampf gegen Parkinson und gelungener Integration zu Ende.

Teilnehmerfoto

Neues Jahr – neue Jahresfeier am 27.01.2024

Um den langen Berliner Winter erträglicher zu machen, freuen wir uns, euch auch in diesem Jahr wieder zu unserer traditionellen Jahresfeier Ende Januar einzuladen. Wie schon im letzten Jahr werden wir wieder bei Empor Brandenburger Tor zu Gast sein und dürfen für den Tag und Abend ihren Clubraum und die Kegelbahn nutzen.

Wann: Samstag, 27. Januar 2024, ab 13:30 Uhr
Wo: Clubraum von Empor Brandenburger Tor, Samariterstraße 19/20, 10247 Berlin
Wer ist eingeladen: SSV-Mitglieder sowie Partner:innen & Familienmitglieder
Was wird geboten: Kegeln, Skat, Abendessen und mehr
Was ist mitzubringen: Wer kegeln will, bringt bitte saubere Turnschuhe mit heller Sohle mit
Was es kostet: Erwachsene 8 € / Jugendliche unter 18 Jahre 6 € / Kinder unter 6 Jahre sind frei

Anmelden könnt ihr euch bis zum 08.01.2024 per Mail an vorstand ätt ssv-friedrichshain.de. Bitte gebt in der Mail an, ob ihr veganes, vegetarisches oder fleischhaltiges Essen möchtet. Die Anmeldung wird erst mit der Überweisung des entsprechenden Betrags auf folgendes Konto gültig:

  • Empfänger: SSV Friedrichshain 1949 e.V.
  • Konto: IBAN DE58 1203 0000 1001 1874 99 (DKB Berlin) / BIC: BYLADEM1001
  • Verwendungszweck: Jahresfeier 2024, „Name“

Nachlese: Weihnachts-Schleifchtenturnier 2023

Am 5.12. hatte unsere 2. Damenmannschaft zum diesjährigen Weihnachts-Schleifchenturnier eingeladen. 29 Mitglieder aus Freizeit, Ping-Pong-Parkinson und Punktspielbetrieb sind der Einladung gefolgt, um sich im altbewährten Modus in gelosten Doppeln zu messen.
Das Prinzip ist denkbar einfach: 8 Runden, Losung von Paarungen und Tisch mit Hilfe eines Kartenspiels und dann 2 Gewinnsätze, um bis zu 3 Punkte (bei einem 2:0) zu holen. Bei einem 2:1 erhält das Siegerpaar je 2 Punkte, das Verliererpaar je 1 Punkt. Für ein Freilos gibt es 1,5 Punkte.

Ergebnistabelle Schleifchenturnier 12/2023

Herzlichen Glückwunsch an György und Luca, die beide 21 von möglichen 24 Punkten erspielt haben und sich damit den 1. Platz teilen!
Dicht gefolgt von Jannis und Fuu mit 20 Punkten auf Platz 2 sowie Kerstin, Wilfried und Bernd mit 17 Punkten auf Platz 3.

Preise Weihnachts-Schleifchenturnier

Die Sieger:innen durften sich jeweils einen von sechs tollen Preisen aussuchen – bei so vielen geteilten Plätzen blieb leider entgegen der Tradition kein Trostpreis mehr für die beiden Letztplatzierten übrig. Der wird selbstverständlich nachgereicht.

Für weihnachtliche Stimmung läutete passende Musik jeweils die nächste Runde ein, schmückten rot-güldene Schleifchen die Halle und vervollständigten Mandarinen, Lebkuchen und Spekulatius das Brötchenbuffet.

Orga-Team Weihnachtsschleifchen

Vielen Dank an dieser Stelle an Kathi und Julia, die obwohl sie selbst nicht teilnehmen konnten, im Vorfeld alles besorgt haben, an Ulrike und Cutter für die tolle Organisation vorher und vor Ort und ganz lieben Dank an Annette, die uns als Wettkampfleitung toll unterstützt hat!

🎄🎄🎄 Weiter geht es am 17.12. mit dem Schleifchenturnier der Ping-Pong-Parkinson Gruppe (ab 11 Uhr) und am 19.12. mit unserem Jugend-Schleifchenturnier. Allen Beteiligten viel Spaß!!! 🎄🎄🎄